Akkordeonorchester Höfen an der Enz e.V.
Akkordeonorchester Höfen an der Enz
Akkordeonorchester Höfen an der Enz
Jugendorchester
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Dirigenten

Bild: Dirigent Karl Eitel  mit Orchester (1958)

Begonnen hat alles mit dem unvergessenen ersten Dirigenten Karl Eitel († 1992), der mit 10 Musikfreunden und großem Idealismus begann, dann aber nach 12 Jahren harter Aufbauarbeit aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste.

 

 

Werner Seeger

Ihm folgte, dynamisch und voller Elan, Werner Seeger († 2006) aus Pforzheim. Auch mit ihm als Leiter des Orchesters hatte Hermann Treiber eine glückliche Hand. Mit Werner Seeger verbindet die Vereinschronik die Erinnerung an einen außerordentlich erfolgreichen Dirigenten. Er setzte in der Jugendarbeit den erklärten und festen Schwerpunkt, in dem er sich jahrelang mit großer Hingabe engagiert und damit entscheidend dazu beigetragen hat, dem Orchester den personellen Bestand von etwa 25 Spielern zu erhalten. 

Orchester mit Dirigent Werner Seeger (1985)

Desweiteren ist ihm das zu der Zeit weithin bekannte Leistungsniveau des Orchesters zu verdanken. Zur Krönung seiner Laufbahn wurde er 1987 zum Musikdirektor ernannt. Nach längerer Krankheit gab Werner Seeger den Dirigentenstab 1995 an den damaligen Vizedirigenten weiter und vollzog damit gleichzeitig einen Generationswechsel an der Spitze des Orchesters.

Matthias Keller (links)

Durch Matthias Keller war nun die Kontinuität der Orchesterarbeit zur Beruhigung des Vereins gesichert, da er sein Amt mit jugendlichem Schwung, vorbildlichem Pflichtbewusstsein und großer Einsatzfreude ausführte. Er ist aus dem Orchester, das er nun leitete, hervorgegangen. Es war gewissermaßen das Sprungbrett für seine bemerkenswerte musikalische Karriere. Er war zu dieser Zeit schon bei der Matthias Hohner AG in Trossingen, im Zentrum der Harmonikaproduktion beschäftigt, spielt außerdem dort im weltberühmten Hohner-Akkordeonorchester 1927 Trossingen e.V. und war seit 1998 dessen 1.Vorsitzender. Auf Grund vielseitiger Arbeit und neuen Herausforderungen, aber auch wegen der großen Entfernung von Trossingen nach Höfen musste er schweren Herzens 1998 die Leitung unseres Orchesters aufgeben. Schon zu dieser Zeit zeigte sich mit Florian Gaag ein neues Talent aus den eigenen Reihen.

 

Orchester mit Jugend und Dirigent Florian Gaag (2002)

Mit Ute Janz konnte eine frisch ausgebildete Musikpädagogin vom Konservatorium in Trossingen für ein Jahr als Dirigentin gewonnen werden. Ein weiteres erfolgreiches Jahr verbindet das 1.Orchester mit dem Akkordeonorchester Neuenbürg und dessen Dirigenten Willi Hutzel, der mit großem Einsatz und Idealismus den Übergang in eine neue Ära vollzog.

Parallel dazu übernahm Florian Gaag die Leitung des Jugendorchesters und die Jugendausbildung. Als es im Sommer 2000 sicher war, dass er einen Studienplatz (Lehramt Musik und Chemie) in Karlsruhe bekommen würde, konnte die Übergabe des Dirigentenstabes beim 1.Orchester vollzogen werden. Mit diesem Zeitpunkt begann eine kontinuierliche Steigerung der Fähigkeiten des Orchesters, wobei der junge Dirigent durch seine Tätigkeit genauso vom Orchester profitierte, wie die Spieler von den Fähigkeiten und dem Gespür seines Dirigenten.

Roland Schöppele

Ende 2010 gab Florian Gaag den Taktstock nach 10-jährigen Tätigkeit ab. Seit Anfang 2011 leitete Roland Schöpperle das 1. Orchester und Nele Preuß übernahm das Jugendorchester. Beide waren in anderen Berufen tätig, absolvierten aber in drei Phasen 2011/2012 die C3-Ausbildung des Deutschen Harmonika-Verbandes, die Musiker zur Dirigierarbeit in Akkordeonorchestern befähigt. Roland Schöpperle war ebenfalls langjähriger Spieler im Hohner-Akkordeonorchester 1927 Trossingen e.V. 

Von Mitte 2014 leitete Roland Schöpperle auch das 2. Orchester, das aus dem früheren Jugendorchester und einigen unterstützenden Spielern des 1. Orchesters gebildet wurde. Es ist heute gut geeignet für Ein- / Wiedereinsteiger und Jugendorchesterspieler zur Unterstützung für den Einstieg ins 1. Orchester

 

Axel Traub

Das Jahr 2023 läutete einen erneuten Dirigentenwechsel ein, da Roland Schöpperle den Taktstock aus Zeitgründen abgeben, jedoch dem Orchester als Spieler weiter treu bleiben wollte. Nach einer ca. halbjährigen Suche konnten wir Axel Traub aus Bad Herrenalb für uns gewinnen. Er hatte zwei musikalische Studiengänge absolviert und ist schon längere Zeit als Musiker, Dirigent und Musiklehrer selbständig. Seine erste Aufgabe war es, das 1. und 2. Orchester in nur zweieinhalb Monaten fit fürs Adventskonzert zu machen, was ihm mit Bravur gelang.

Kontakt

Akkordeonorchester Höfen/Enz e.V.

Schulweg 5

75339 Höfen / Enz

(07081) 952668